Über uns


Bamberger Gärtnertraditon

Die Familie Niedermaier steht bereits seit über 11 Generationen für den Bamberger Gärtnerstand und seine Traditionen.

Die Bamberger Gärtner haben sich schon immer auch durch Wandel ausgezeichnet.

Mein Vater Michael Niedermaier hatte früher im Nebenerwerb Gemüseanbau betrieben, ist aber eigentlich immer Meister in der Stadtgärtnerei gewesen und dort Chef des Zierpflanzenbaus.

Als der Gemüseanbau für den Großhandel keinen Sinn mehr machte, stellte er seinen Betrieb 1994 auf Baumschule um.


Neubeginn mit Bioland

Nach meiner Meisterschule stellte ich einen Teil des Betriebs und neu gepachtete Flächen 2010 auf Bioland-Anbau um. Ebenfalls bauten wir ein Gewächshaus in unserem Betrieb, der im Herzen der Gärtnerstadt liegt.

Nach der zweijährigen Umstellzeit begann 2012 der Anbau und die Vermarktung.

Die Idee war es, dem Kunden direkt in der Gärtnerei absolut frisches Biogemüse anbieten zu können.

Da die Gärtnerei ein Teil des UNESCO Weltkulturerbes Bamberg ist und mitten in der Stadt liegt, war es natürlich naheliegend, das Gemüse direkt über einen Hofladen zu verkaufen.

Wir produzieren ca. 60 verschiedene Gemüsesorten da wir unseren Kunden ein breites Sortiment bieten möchten und sogleich auf Zukauf verzichten.

Dies ist eine große Herausforderung, daher gelingt uns auch nicht immer jede Kultur.

Durch die Unterstütung der gesamten Familie haben wir es in den letzten Jahren geschafft, die Gärtnerei dahin zu bringen wo sie jetzt steht. Die ganze Familie freut sich auf die kommenden Jahre mit unseren Kunden.